Erfahrungen zum Healing Code bei Depressionen

Jeder hat sicherlich schon davon gehört, nämlich von den Selbstheilungskräften. Doch so richtig konnte ich damit nichts anfangen, ehe ich das Buch von Alex Loyd zufällig entdeckt habe. Der Buchtitel lautete der „Healing Code- die 6 Minuten Heilmethode„. Da ich schon länger immer wieder mal in Depressionen verfalle und nicht auf Medikamente zurückgreifen möchte, habe ich mir dieses Buch gekauft und nachfolgende Erfahrungen mit diesem Buch gemacht.

Das Buch Healing Code und um was es geht

Das Buch mit seinen über 350 Seiten schreckte mich erst mal ab, doch nach dem Lesen der ersten Seite, machte dieses Buch immer mehr Lust auf mehr. In dem Buch wird sehr gut beschrieben, wie man durch verschiedene Maßnahmen einfach und relativ schnell zu einem besseren und vor allem beschwerdefreien Leben kommt. Beispielhaft sind hier nur die Übungen und die Umstellung der Ernährung zu nennen.

Und tatsächlich, es ist überraschend wie schnell man Veränderungen merkt. Gerade die Übungen leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, dass sich der ganze angestaute Stress, den man so gar nicht wahrnimmt, lösen kann.

Zeiteinsatz für die Umsetzung

Wie der Buchtitel schon vermuten lässt, braucht es täglich nicht mehr als sechs Minuten. Dies müssen dann aber tatsächlich auch Minuten sein, in den man voll und ganz abschalten kann. Als Mutter von zwei kleinen Kindern, waren selbst diese sechs Minuten der Ruhe, teilweise schon ein Problem.

Internet kann hilfreich sein

Nicht nur aber das Buch Healing Code hat mir sehr gut geholfen, sondern auch das Internet. Gerade im Internet findet man passend zum Healing Code zahlreiche Videos die einem zusätzlich noch als Anleitung dienen können. Gerade bei den Übungen waren die Videos aus dem Internet mir sehr hilfreich.

Mein Fazit zur Healing Code

Seit ich die Übungen aus dem Buch Healing Code mache, haben meine Depressionen in der Häufigkeit, aber auch in der Intensität spürbar abgenommen. Es gibt sie also doch, die Selbstheilungskräfte und es ist erstaunlich mit welch geringem Aufwand man diese aktivieren kann. Sicherlich sind die Depressionen bei mir noch nicht ganz weg, ich bin aber zuversichtlich das dies über kurz oder lang der Fall sein wird.